Singestammtisch mit Truti

Singen macht froh!

Gemäß diesem Motto trifft sich der Singestammtisch im Klubhaus. Also wer Freude am Singen hat – das Lied schätzt, ist recht herzlich eingeladen um seine Stimme froh erklingen zulassen.

Worum geht es? Es möchte sich ein Kreis fröhlicher Menschen finden, die gern singen. Keiner muss über eine musikalische Vorbildung oder Notenkenntnisse verfügen. Ebenso wenig wird es Partituren und ein steifes Dirigat geben. Es geht ausschließlich um den Spaß an der Freude, um das gemeinsame Singen, Scherzen und Fröhlichsein in lieber Gesellschaft.

Was singen wir? Alles was ihr wollt! Alles was Spaß macht! Sicher wird der Schwerpunkt auf Volks- und Heimatliedern, auf Liebes- und Wanderliedern, auf Balladen, Küchen- und Zunftliedern liegen. Aber die Sänger gestalten das Spektrum aktiv und stets aufs Neue mit. So dürften natürlich durchaus auch Blödelsongs, Bier- und Weinlieder oder Schlager ihren Platz finden.

Wir singen draußen!

Singestammtisch mit Trudi

Singestammtisch“ mit Hartmut „Trudi“ Baum

Singen macht froh! Gemäß diesem Motto startet der „Singestammtisch“ im Klubhaus. Also wer Freude am Singen hat – das Lied schätzt, ist recht herzlich eingeladen um seine Stimme froh erklingen zulassen . Seit mehr als 14 Jahren ist er darüber hinaus der Kopf der Deutsch Folk- Band „die hohen dorfer“ Du hast Interesse? Melde dich bitte unverbindlich bei Hartmut J.Baum und teile ihm dein Interesse mit. Unter eMail: cantus-ligno@mail.de, Mobil: 0173 9291604

„URAL KOSAKEN CHOR“ mit einem IVAN REBROFF – GEDENKKONZERT

„Kunst, und die Musik besonders, ist die ausdrucksvollste Sprache, die jedes Volk versteht; es ist die dauerhafteste Brücke, die die Nationen verbindet.“ (Andrej Scholuch, 1963)

Kartenvorverkauf im Klubhaus Crossen oder unter www.reservix.de
Eintrittspreis im VVK: 20,00 €
Restkarten an der Abend
kasse für 23,00 €, Einlass: 18:30 Uhr


„Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff“ – 95 Jahre nach der Gründung durch Andrej Scholuch präsentiert der Ural Kosaken Chor auf seiner aktuellen Tournee mit traditionellen Liedern aus dem alten Russland auch eine musikalische Hommage an Ivan Rebroff. Mit den Stimmen der berühmten Ural Kosaken erklingen die Lieder des unvergessenen Sängers, ohne ihn dabei zu kopieren.
Anlässlich der Tour durch Deutschland und Europa 2019 mit Gedenkkonzerten zum 11-jährigen Todestag Rebroffs wird ein Programm zu Gehör gebracht, was in dieser Weise noch nie von einem anderen Kosakenchor vorgetragen wurde: Neben bekannten Liedern von Ivan Rebroff aus „Anatevka“ und „Dr. Schiwago“ sowie russisch-orthodoxen Gesängen werden natürlich auch Melodien und Volksweisen aus Ost und West zur Aufführung gelangen. Dazu ertönen beliebte klassische Werke von Brahms oder Lehar u.a. unvergessene Lieder. Begleitet wird der Chor von den Instrumenten Balalaika, Bass-Balalaika und Bajan.

www.ural-kosaken-chor.com
www.facebook.com/musiccontactsystem
www.ivan-rebroff.com

Programminhalte:
Gesänge aus der orthodoxen Kirche:
Zarenhymne, Dir singen wi,r Ave Maria, Kant, Möge mein Mund voll Deines Lobes sein, Muttergottes von Potschajew, Aus der Totenmesse: „Mit den Toten lass ruh`n“ + „Ewiges Gedenken“, Mönchsgebet, Ich bete an die Macht der Liebe, Abendglocken, Herrscher des Himmels und der Erden, Auf viele Jahre,
Gesänge aus Ost und West:
Dort, weit ist mein Russland, Smuglianka, Stenka Rasin, Die Legende von den 12 Räubern,  Ataman Platoff, Wolgaschlepper, Wenn ich einmal reich wär (aus „Anatevka“) – Zwiegespräch mit Gott, Es steht ein Soldat am Wolgastrand (aus „Der Zarewitsch“), Kosakenmarsch, Ach Vaermeland (schwedische Volksweise), Guten Abend, gut´ Nacht (Brahms), Eine weiße Birke, Lara´s Theme (aus „Dr. Schiwago“), Der Petersburger Straße entlang, Kosakenpatrouille, Bessarabiyanka, Balalaika-/Bajan – Solo, Ihr Wege